Digital liebt Analog


Virtureale Erlebnisse im Tourismus

Workshop, um Prospekte, Gästemappen & Co. mit digitalen Erlebnissen, Augmented Reality und 3D-Modellen anzureichern.

Print ist tot. Lang lebe Digital. Oder haben wir uns schon zu Tode digitalisiert?! Im Rausch der Digitalisierung übersehen wir die Rückkehr
des Analogen. Warum werden wieder mehr Bücher verkauft? Wieso haben
Schallplatten und Musikkassetten eine treue Fangemeinde? Der Erfolg liegt in der geschickten Verbindung von Haptik und Virtualität. Wie nutzt der Tourismus diesen Trend?

Ziele

  • Die Verbindung von digitalen und analogen Erlebnissen im Tourismusmarketing und Gästeservice.
  • Praktische Anwendung von Augmented Reality, QR-Codes & Co in der Unterkunft, im Urlaubsort und zur Reiseentscheidung.
  • Gestaltung von virturealen Erlebnissen zur Gästebindung und Verblüffung.

Ablauf

Dauer des Workshops ca. 6 Stunden

Die Wall of Fame – alle 11 Seiten verliebt sich dein Gast.

Ein Streifzug durch den Blätterwald des Tourismus.
Mit Praxisbeispielen von Hotelprospekten, Destinations-Magazinen und Gästemappen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Wir sammeln und diskutieren Benchmarks für smarte Magazine.

Wall of Shame – alle 11 Seiten stirbt eine Reisentscheidung.

Die größten Fehler, wenn Prospekte verzweifelt digital werden wollen.
Welche analogen und digitalen Pannen wir garantiert vermeiden.
Mit dem Special „50 Fails of QR-Codes“.

Ein Ausflug ins digital-analoge Wunderland.

Frische Ideen: Wie strukturierte Daten, bewegte Bilder und irritierende Persönlichkeiten zum Lesen verführen.
Welche Inhalte gehören ins analoge Medium?
Welche Inhalte nutzen wir digital?
Das Lesevergnügen vom Briefumschlag übers Anschreiben bis zum Magazin – worauf ist zu achten?

Virtureale Brücken im Prospekt, der Gästemappe und Magazin.

Wie kommt der Gast von analog zu digital und von digital zu analog?
Was ist sinnvoller: QR-Codes, AR-Scans, NFC, Beacons oder verlinken?
Die Wiederauferstehung des QR Codes.
Der Durchbruch von Augmented Reality.
Die haptische Eleganz von 3D-Modellen.
Die persönliche Ansprache durch Snack-Videos.

Die Bastelanleitung

Ein Leitfaden für interaktive Tapeten, smarte Magazine und die Inszenierung von virturealen Inhalten.

Leistungen

  • Mind. 6 Stunden Training mit kreativen Lernmethoden und Gruppenarbeiten.
  • Liste von Portalen und Anbietern, mit denen virtureale Erlebnisse erstellt werden.
  • 5 unveröffentlichte Praxisideen abgestimmt auf das Unternehmen und die Destination.
  • Leitfaden und Checkliste zur eigenen Umsetzung.

Rückfragen?

Julia Jung
+49 171 5512 980

Stefan Niemeyer
+49 151 6282 8666

Jetzt anfragen

hallo@curiopia.de

Dieser Workshop gehört zur Serie „Kreative Ideen im Tourismus“ und wird oft gemeinsam gebucht:

Gästeverblüffung
und Kundenbindung

Ideenwerkstatt und
Innovation

Titelbild: shutterstock.com, Vadim Georgiev

Frische Ideen kostenfrei nach Hause.

Julia & Stefan

Julia & Stefan

Julia Jung und Stefan Niemeyer - wir sind deine Coaches von curiopia. Gemeinsam gestalten wir Marketing, damit Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Tourismus wirksam werden. Schreib uns!